ANGSTFUTTER

Anthologie

ANGSTFUTTER

Erscheinungstermin: 22.12.2014
eBook-ISBN: 978-3-944734-02-6
eBook-Preis: 0,99 Euro

Inhaltsbeschreibung:
Dieses eBook beinhaltet die 20 besten Einsendungen des Schreibwettbewerbs zum 1. Kölner Junge Autoren Award 2014 der Kategorie „Kurzkrimi“, der anlässlich der Crime Cologne ins Leben gerufen wurde.

„Warum?“, der Siegertitel der Kölner Jungautorin Mara Schmitz, nimmt in origineller Weise die in einem Krimi selten genutzte Perspektive des Mordopfers ein. Mit großem Einfühlungsvermögen schildert Mara Schmitz den einsamen Weg der Ich-Erzählerin, die in den letzten Minuten ihres Lebens herausfindet, wer ihr Mörder war. Als Ermittlerin in einer Sache entdeckt sie nicht nur das Motiv des Täters, sondern auch verborgene Wahrheiten über sich selbst.

Johanna Venus, belegte den zweiten Platz und stellt den Leser vor die Frage: was ist, wenn die Tat echt aussieht und es doch nicht ist? Es geht um Kommissar H, der erstaunt feststellt, dass sein grausam zugerichtetes Mordopfer aus Wachs ist. Die Autorin spielt geschickt mit den üblichen Krimi-Zutaten und verkehrt sie ins Gegenteil, was nicht nur spannend ist, sondern auch den Leser zum Mitraten auffordert. Welchen Sinn mag die Wachspuppe wohl haben?

Felix Engelhardt, der Dritte im Bunde der Sieger, wählt das moskitoumschwirrte Ufer eines tropischen Flusses als Schauplatz für seinen Krimi. Detailreich und lebendig zeichnet er die Welt der Profi-Angler, in der anstatt Ruhe und Beschaulichkeit ein mörderischer Wettbewerb herrscht: Wer fängt den roten Hering? Und das, so zeigt uns der Autor, ist nicht nur ein seltener Fisch, sondern auch die falsche Fährte, die erst nach einigen Irrwegen zur Wahrheit führt.

 

 

Warum?

Mara Schmitz
Gewinnerin des 1. Kölner Junge Autoren Award 2014

 

Ich spüre die Klinge zwischen meinen Rippen. Knapp unter meiner linken Brust. Im ersten Moment ist es mehr ein Ziehen als ein wirklicher Schmerz. Mit zitternden Fingern umklammere ich den Griff des Messers. Ich habe nicht genug Kraft, um es herauszuziehen, aber für einen Augenblick habe ich etwas, an dem ich mich festhalten kann. Ich habe Halt. Doch als mein Körper langsam in sich zusammenfällt, hilft es mir auch nichts mehr, mich an das Messer zwischen meinen Rippen zu klammern.
Ich sinke zu Boden, kauere mich an die kalte Wand hinter mir. Ich will schreien. Ich will aufspringen und alles kurz und klein hauen. Doch ich habe nicht die Kraft dazu. Nicht einmal mehr richtig atmen kann ich.
Langsam übermannt mich der Schmerz und meine Sicht verschwimmt.
Meine Ohren fangen an zu rauschen. Als würde ich am Meer liegen. Direkt neben den rauschenden Wellen. Es ist stürmische See und das Wasser bäumt sich bis zu drei Meter hoch auf, bevor es krachend und schäumend auf den Sand prallt. Durch das Tosen und Donnern der Wellen höre ich Schritte. Langsam öffne ich meine Augen. Es kostet mich unendlich viel Kraft.
Ich bin immer noch in dem kleinen, dunklen, feuchten Kellerraum.
Eine schwarze Gestalt huscht durch die Tür hinaus. Erst nach ein paar Sekunden begreife ich, wer da gerade davon läuft, davon schleicht, davon huscht.
Mein Mörder.
Wieder will ich nichts, als laut schreien. Diesen ganzen Schmerz hinausschreien. Aber ich kriege nicht einmal den Mund geöffnet. Ich liege da, an eine kalte Wand gekauert ohne jede Möglichkeit mich zu bewegen. Nur meine Gedanken sind noch da. Nur mein Kopf scheint noch arbeiten zu können. Das ist das Einzige, was mir noch bleibt. Was mir helfen kann, das hier alles zu überstehen.
Ich schließe vor Erschöpfung die halboffenen Augen. Ich muss denken. Einfach immer weiter. Bis das alles vorbei ist. Ich muss mich beruhigen. Meine Hände lassen den Griff los und sinken auf den Boden.
Ich werde sterben.

Ich werde sterben.

One Response to ANGSTFUTTER
  1. […] den du bei unserem Wettbewerb, dem Kölner Junge Autoren Award 2015 einreichen kannst? Dann lies “Angstfutter”! Die besten 20 Einsendungen vom vergangenen Jahr sind in diesem Buch zusammengefasst. Spannung […]


[nach oben]

Kommentieren

Ähnliche Produkte

ANGSTFUTTER 2
ANGSTFUTTER 2
Anthologie