16 Jan 2017
Januar 16, 2017

Leseclubs für die Region

0 Kommentare

   Gemeinsam stark

Run & Ride for Reading fördert in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen den Ausbau neuer Leseclubs. Seit 2009 konnten im Köln-Bonner Raum bereits 65 Leseclubs für Schülerinnen und Schüler mit Hilfe der Stiftung Run & Ride for Reading zur Verfügung gestellt werden, allein 17 im vergangenen Jahr. Die Marke von 100 Leseclubs im Großraum Köln-Bonn soll noch in diesem Jahr erreicht werden. Das groß angelegte Projekt, das nicht nur Schulen in NRW, sondern Kindern in ganz Deutschland zugute kommt, wird von den Schülerinnen und Schülern begeistert aufgenommen und erfreut sich auch unter Prominenten besonderer Beliebtheit. Henning Krautmacher, Wolfgang Bosbach, Bastian Pastewka, Frank Schätzing und viele weitere prominente Gesichter unterstützen ehrenamtlich die Stiftung Run & Ride for Reading und setzen so ein Zeichen für mehr Spaß am Umgang mit Büchern. (Kölner Stadt-Anzeiger vom 10.12.2016)

   Eine Patenschaft übernehmen und Gutes tun

Eröffnungsfeier anlässlich 17 neuer Leseclubs in der Edith-Stein-Realschule mit Vertretern der Schulen, Promipaten und Unternehmenspaten

Wenn es um die Förderung von jungen Menschen geht, sind wir mit viel Hingabe am Werk. Wir setzen uns nicht nur für junge Autoren im Alter von 13/18 ein, sondern wollen auch junge Leserinnen und Leser erreichen und wenn möglich oder nötig auch unterstützen und fördern. Denn nur aus jungen Lesern können auch junge Autoren werden!

Daher ist es uns ebenfalls ein großes Anliegen gewesen, eine Patenschaft für einen Leseclub zu übernehmen. Kinder und Jugendliche mit wichtigen Informationen zu versorgen und ihnen den Zugang zu (digitalen) Medien zu ermöglichen, ist eine richtig gute und vor allem wichtige Sache.  In 2016 haben wir, die fredebold & partner gmbh, gemeinsam mit Christine Westermann als Promipatin die Patenschaft für die Gemeinschaftsgrundschule Antwerpener Straße (GGS Antwerpener Straße) übernommen, die sich nun über ihren eignenen Leseclub freuen darf. Und wir freuen uns, mit der Unterstützung von Run & Ride for Reading den Schülerinnen und Schülern der Grundschule dies ermöglichen zu können.

   Run & Ride for Reading

Die Lern- und Lesefähigkeit von Kindern fördern – diese Aufgabe hat sich die Stiftung Run & Ride for Reading zum Ziel gemacht. Insgesamt hat die Stiftung seit 2009 bereits 65 Leseclubs erfolgreich an Schulen im Großraum Köln-Bonn, in Neuss und in Berlin integriert. Zum Vorstand gehören neben Oliver Gritz, Vorsitzender und Gründer von Run & Ride for Reading, ebenso die stellvertretenden Vorsitzenden Henning Krautmacher und Markus Muhr, der Schatzmeister Klaus Gommes und der Leseclubbeauftragte Manfred Brodeßer.

Bildung ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg im späteren Berufsleben, daher ist es umso wichtiger, frühzeitig Bildungsmaßnahmen zu schaffen. Leseclubs haben einen positiven Einfluss auf die Lernmotivation und Kreativität der Kinder, sie fördern die soziale Kompetenz, Toleranz und das Verantwortungsbewusstsein. Zudem tragen sie zur Chancengleichheit aller Kinder bei, unabhängig ihrer Herkunft und ihres sozialen Umfeldes. Um Kinder und Jugendliche zwischen 6 – 16 Jahren zu fördern und ihnen den Weg zu Bildung in Form von Büchern und digitalen Medien zu ermöglichen und so einen Raum für Kreativität und Bildung in einem spielerischen Umfeld zu schaffen, werden seitens Run & Ride for Reading regelmäßig Spendengelder gesammelt, denn die Einrichtung eines voll ausgestatteten Leseclubs kostet rund 9.000€. Neben Spenden der Promi- und Unternehmenspaten, wird von der Stiftung selbst jährlich u.a. der Kölner Leselauf organisiert, deren Teilnahmegebühren 1:1 in neue Leseclubs fließen.

   Der Kölner Leselauf

Der in 2010 erstmals durchgeführte Kölner Leselauf, zur Förderung des Ausbaus neuer Leseclubs im Raum Köln-Bonn, feiert in diesem Jahr sein 7-jähriges Bestehen. Der Startschuss für den diesjährigen Kölner Leselauf fällt am 29.06.2017 im RheinEnergieSTADION. Antreten können die Teilnehmer zu einem 5 km Lauf, einem 10 km Lauf oder der 18 km Radtour. Die Radtour startet um 18:00 Uhr an der Ostkampfbahn. Im angenehmen Tempo geht es weiter durch das RheinEnergieSTADION, über die Aachener Straße bis hin zum Kölner Dom – und wieder zurück. Sowohl der 5 km als auch der 10 km Lauf beginnen jeweils um 19:30 Uhr. Start und Ziel des Laufs ist die Ostkampfbahn, von dort aus geht es durch den Sportpark Müngersdorf, das RheinEnergieSTADION und um die Stadionvorwiesen herum, anschließend durch das Stadion des ASV Köln und zurück zum Start. Die Startgebühren betragen jeweils 19€ und kommen zu 100% den Leseclubs zugute. Wer beides, Lauf und Radtour, miteinander verbinden möchte oder sich einfach nicht entscheiden kann, kann ebenso ein Kombiticket erwerben und an beiden Aktionen teilnehmen. Hier wird eine Startgebühr von 29€ erhoben, die ebenfalls 1:1 in die Leseclubs fließt. Teilnehmer können in beiden Disziplinen entweder in Teams oder im Einzelkampf antreten.

Alle Informationen rund um den 7. Kölner Leselauf, Teilnahmebedingungen und -gebühren sowie Anmeldungen zum Lauf und zur Radtour werden ab sofort unter www.leselauf.de entgegengenommen.

 

 

Kommentieren